Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

Spielbericht1.png

Spielbericht Herren (23.11.2013)

SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf vs. OSC Löbau (0:3)

Beim dritten Anlauf in fremder Halle gelingt unserer Männermannschaft der erste Auswärtssieg. Ohne Satzverlust gewinnen die Löwen gegen Mittelherwigsdorf und fahren weitere drei wichtige Punkt ein und halten damit den Anschluss an den SV Kaupa Neuwiese, den TSV Niederoderwitz und den SC Hoyerswerda. Schlüssel zum Erfolg war eine geschlossen starke und souveräne Mannschaftsleistung, großer Kampfgeist und hervorragende individuelle Leistungen aller Löbauer.

Im ersten Spiel des Tages setzten sich die Mittelherwigsdorfer gegen eine schwache Mannschaft aus Weißwasser (3:1 Endstand) durch. Kein hochklassiges aber spannendes Spiel, bei dem sichschon phasenweise zeigte, dass die Heimmannschaft in guter Form ist sowie mit einer vollen Bank ausgestattet ist und dass für die Löbauer kein leichtes Spiel werden würde. Trotzdem ging der OSC als Favorit in die Partie, da die Mittelherwigsdorfer bis zu diesem Spieltag noch null Punkte auf dem Konto hatten und den letzten Tabellenplatz einnahmen.

Die Löbauer starteten sehr gut in das Match und setzte sich von Beginn an deutlich nach Punkten ab. Die Abwehr stand wieder sehr gut, was vor allem auf unseren starken Libero mit zurückzuführen war – Toni strahlte Ruhe und Sicherheit aus, was sich sehr positiv auf den gesamten Spielaufbau auswirkte. Dadurch konnten die Löbauer ihre Angriffsvariationen nach Belieben ausspielen und vergleichsweise einfache direkte Punkte einfahren. Gleichzeitig wurde die Eigenfehlerquote, bis auf wenige misslungene Aufschläge, gering gehalten. Herausragend war aber auch der Block der Gastmannschaft aus Löbau. Immer wieder Stand da am Netz eine Wand, an dem der Gegner kein Vorbeikommen fand. Der erste Satz endete nach 22 Minuten ohne Zittern und Bangen mit 19:25.

Im zweiten Satz bestimmten die Löbauer weiter das Geschehen auf dem Parkett. Noch glaubten die vielen Zuschauer an ihr Team und an eine Wende, denn die Mittelherwigsdorfer spielten keines Wegs schlecht – Löbau war einfach nur konsequenter und abgezockter bei den entscheidenden Ballwechseln. Und das blieb auch im zweiten Durchgang so. Von Beginn an setzten sich die Löbauer wieder mit 5 Punkten Vorsprung von der Heimmannschaft ab. Permanenter Druck durch harte und platzierte Angriffe sowie die sichere Feldabwehr bescherten den ungefährdeten Satzerfolg nach nur 21 Minuten.

Der dritte Satz, soviel sei schon vorweg gesagt, sollte der letzte des Abends sein. Doch die Mittelherwigsdorfer wehrten sich, doch das sehen dann nur noch wenige der Fans, da die meisten schon die Segel gestrichen haben und den Weg nach Hause aufsuchten. Die Heimmannschaft zeigte Moral und stellte ein bisschen um. Löbau fehlte es zunächst an Glück und dann kam noch Pech bei dem einen oder anderen Ballwechsel hinzu. So lag der OSC Löbau plötzlich mit 7 Punkten hinten. Aber von Resignation oder Nervosität keine Spur – bis Zuletzt hielt das gesamte Team die Stimmung hoch und wollten hier nichts anbrennen lassen und dem Gegner nicht die Chance geben zurück ins Spiel zu finden. Die Löbauer bemühten sich, blieben diszipliniert und holten Punkt für Punkt wieder auf. Zu Satzende waren es wieder unsere starken Außenangreifer, die den Unterschied ausmachten und die Punkte machten. Auch der Block fand zur Stärke aus Satz 1 zurück und machte Mittelherwigsdorf das Leben schwer. Am Ende gelang dem OSC die Wende und gewann den Satz noch 24:26 und holt damit bereits zum zweiten Mal in dieser Saison einen 3:0-Sieg und holt drei Punkte nach Hause.

Aus fünf Spielen in der laufenden Saison platzieren sich die Löbau weiter in der oberen Tabellenhälfte und stehen mit 9 Punkten gut da.

Die Fakten zum Spiel zusammengefasst:

  • Ergebnis: 0:3
  • Satz 1: 19:25
  • Satz 2: 18:25
  • Satz 3:  24:26
  • Spieldauer:  68 Minuten
  • Für den OSC Löbau agierten: Ronny Löchel (K), Rene Seidel, Angelo Licbarski, Dennis Scholze, Michael Busch, Benjamin Stamer, Clemens Jonkisch, Bagher Khajavi, Toni Kühn (Libero), Enrico Kral (Trainer)

Es fehlte unser Mittelblocker Dennis Knebel, der gestern einen „Runden“ feierte. Zu seinem 30. Geburtstag wünscht ihm der gesamte OSC Löbau alles Gute, viel Gesundheit und maximale sportliche Erfolge.

Ankündigung:
Nächste Woche (30.11.2013) treten unsere Männer beim Spitzenreiter SV Kaupa Neuwiese in Hoyerswerda an, die bis jetzt aus 5 Spielen die Maximalpunktzahl von 15 Punkten eingefahren haben und damit Topfavorit auf den Ligatitel sind.

Ronny LöchelSpielbericht Herren (23.11.2013)
Share this post