Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

Vorlage-Blog-zweizeilig.png

Spielbericht – Bezirkspokal Damen (13.09.2014)

Wir starteten die Saison 2014/15 mit dem Bezirkspokal und mussten uns in Herrnhut gegen die Herrnhuter Volleyfantenn und den Schönbacher VV durchsetzen. Unser primäres Ziel war im ersten Spiel ein klarer Sieg gegen den 3. platzierten der Bezirksklasse und im zweiten Spiel eine niveauvolle Leistung gegenüber dem Bezirksmeister zu zeigen. 

Den ersten Satz startete unsere Trainerin Yvonne mit dem bekannten Läufersystem, Kiri im Zuspiel, Bimmi und Drea als Außenangreiferinnen, Vanni als Diagonalspielerin und Heike und Tini als Mittelblockerinnen. Wir kamen mehr oder weniger gut ins Spiel. Bis zum 10:11 war es sehr ausgeglichen. Dann schlichen sich grobe Annahmefehler ein und wir lagen 10:19 hinten. Der Satz ging mit 18:25 an Herrnhut. Etwas überrascht von der sehr guten Leistung der Herrnhuter gingen wir in den zweiten Satz.

Yvonne wechselte Zuspieler , Diagonalangreifer und Mittelblocker. Es lief wesentlich besser. Es wurde gerufen und die Annahme wesentlich besser gebracht. Bis zur Mitte des Satzes konnten wir uns bereits mit 11:5 absetzen. Schließlich gewannen wir ihn mit einem klaren 25:18. Dass wir „gerne“ Tiebreaks spielen, haben wir ja die letzte Saison schon deutlich gemacht. Warum sollte es also jetzt anders sein? Ohne Spielerwechsel gingen wir in den 3. Satz.

Wieder bekamen wir große Probleme in der Annahme und wechselten die Seiten bei einem Rückstand von 3:8. Das Aufschlagrecht bekamen wir jedoch erst nach einem 3:10 durch eine sehr gute Angriffsaktion. Wir hatten nichts mehr zu verlieren und spielten nur noch mit dem Ziel uns Punkt für Punkt zu erkämpfen. Bis zum 9:14 haben wir das auch sehr gut geschafft, dann wurde es spannend! Wir holten uns den Aufschlag und den nächsten Punkt. Es stand nur noch 11:14. Der Gegner nahm eine Auszeit und wurde sichtlich nervös. Wir wussten: Hier geht noch was! Wir haben es tatsächlich geschafft im Tiebreak einen 7-Punkte Rückstand aufzuholen und ihn mit 16:14 zu gewinnen. Jubel, Jubel, Jubel, Ich glaube das haben wir noch nie geschafft.

Mit viel Euphorie und Selbstbewusstsein gingen wir in die 2. Partie gegen den Schönbacher VV. Yvonne stellte das Spielsystem auf Doppelläufer um. Es war ein ausgeglichener erster Satz mit sehr guten Aufschlägen auf beiden Seiten und bei uns mit einer wesentlich besseren Annahme als noch im ersten Spiel. Den Satz konnten wir knapp 26:24 für uns entscheiden.

Den zweiten Satz begannen wir wieder mit dem Läufersystem. Durch leichte Annahmeschwierigkeiten, die die Schönbacher für sich nutzen konnten, gerieten wir leicht in Rückstand, den wir trotz Umstellung auf Doppelläufer nicht aufholen konnten. Wir verloren mit 21:25.

Also: Wieder Tiebreak, warum auch nicht!! Es war ein schöner Satz mit sehr guten Aufschlägen und Angriffen auf beiden Seiten. Zum Seitenwechsel lagen wir mit 8:6 vorn. Den Vorsprung konnten wir mit einer Aufschlagserie von Conny auf ein 13:6 ausbauen. Der Finaleinzug war zum greifen nah! Aber Schönbach kann auch kämpfen! Der zweite Teil des Satzes war geprägt von sehr langen Spielzügen, was sich bei jedem von uns bemerkbar machte. Schönbach kam nochmal auf ein 14:11 ran. Aber wir gewannen ihn verdient mit 15:11.

Fazit: Wir haben bewiesen, dass wir in der Lage sind Spiele, die schon fast verloren sind, doch noch für uns zu entscheiden. Das war eine Super-Leistung! Ich hoffe wir können im Punktspielbetrieb daran anknüpfen!

OSC Löbau – Herrnhuter Volleyfanten:

  1. Satz: 18:25
  2. Satz: 25:18
  3. Satz: 16:14

 

OSC Löbau – Schönbacher VV

  1. Satz: 26:24
  2. Satz: 21:25
  3. Satz: 15:11

 

Spielbericht: Doreen Hennig

Es spielten: Andrea Heinke, Andrea Bimmrich, Kirstin Krüger, Kristin Herzig, Cornelia Wünsch, Arite Kunzendorf, Vanessa Militzer, Nicole Netter, Heike Lederer, Doreen Hennig

Trainerin: Yvonne Schreiber

René SeidelSpielbericht – Bezirkspokal Damen (13.09.2014)
Share this post