Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

Bericht_Damen1.png

Spielbericht Damen (20.09.2014)

Zum ersten Punktspieltag der neuen Saison traten wir im ersten Spiel des Tages gegen den Schönbacher VV in Löbau an. Sie wollten eine Revanche für das Pokalspiel letzter Woche, welches wir knapp mit 3:2 gewannen. Unser Ziel war klar definiert: Gewinnen!

Yvonne startete mit dem Doppellläufer, da wir letzte Woche damit überzeugen konnten. Conny und Drea als Außenangreiferinnen, Heike und Bimmi (Tini) als Mittelblockerinnen , Kiri und ich als Zuspieler bzw. Diagonalspielerinnen. Wie schon so oft verschliefen wir den Satzbeginn und lagen 0:4 hinten. Aber durch druckvolle Aufschläge und sehr gute Angriffe kämpften wir uns ran und gewannen knapp mit 27:25.

Ohne Spielerwechsel begannen wir den zweiten Satz. Durch Annahmeschwierigkeiten kam Unsicherheit auf und wir haben den Gegner sein Spiel spielen lassen. Kiri und ich mussten uns von irgendwoher die Bälle holen um sie zu spielen. Bei uns wurde es hektisch, wir haben uns teilweise „über den Haufen“ gerannt. Der Satz ging verdient mit 19:25 an Schönbach.

Der Beginn des dritten Satzes war von einer schwachen Annahme geprägt. Um diese zu verstärken, wurde Tini gegen Conny eingewechselt. Der Gegner konnte trotzdem sein Spiel spielen und lag plötzlich mit 17:6 vorn. Yvonne stellte beim 10:20 auf Läufersystem um, indem sie Drea für mich einwechselte. Durch eine neu erwachte Konzentration und eine Super-Aufschlagserie von Heike konnte Schönbach noch einmal unter Druck gesetzt werden. Der Abstand war allerdings zu groß. Wir verloren den Satz wieder mit 19:25.

Den vierten Satz spielten wir von Beginn an mit dem Läufer. Heike und Tini als Mittelblockerinnen, Bimmi und Drea als Außenangreiferinnen, Conny als Diagonalspielerin und ich als Zuspielerin. Mit neuer Motivation und verbesserter Annahme konnten wir Schönbach unter Druck setzen. Beim Gegner waren, Konditions-und Konzentrationsdefizite zu erkennen, die wir für uns nutzen konnten. Trotz einer hohen Aufschlagfehlerquote unsererseits (7 verschlagene Aufschläge!!) dominierten wir den gesamten Satz und gewannen ihn mit 25:21. Also, wie kann es auch anders sein? : Tiebreak!!

Für den Tiebreak wechselten lediglich Kiri mit mir und Sandra mit Bimmi. Wieder einmal hat der Satzbeginn uns jegliche Hoffnung auf einen Sieg geraubt. Die Annahmen kamen sehr ungenau und demzufolge Pässe, die zu weit vom Netz weg waren. So kann man nicht druckvoll angreifen. Plötzlich lagen wir mit 0:7 hinten. Dass wir so einen Rückstand aufholen können, haben wir letzte Woche bewiesen. Sollte uns das nochmal gelingen? Durch tolle Aufschläge von Heike und Tini stand es zum Seitenwechsel nur noch 7:8. Aber durch erneute Unsicherheiten in der Annahme und Abstimmungsschwierigkeiten gewann Schönbach den Tiebreak verdient mit 15:8.

Fazit: Wir sind mit hohen Erwartungen an uns dem Bezirksmeister gegenüber getreten. Unter der Berücksichtigung, dass Drea sich schon beim Einspielen den Finger ausgerenkt hat und Tini erst das zweite Mal in der Position der Mittelblockerin spielen durfte, können wir mit unserer Leistung zufrieden sein. Die Notwendigkeit besteht einzig in der Verbesserung der Annahme. Wenn man von unseren kurzen schwachen Phasen absieht, war es ein sehr schönes und vor allem ausgeglichenes Spiel. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel.

OSC Löbau – Schönbacher VV

  1. Satz: 27:25
  2. Satz: 19:25
  3. Satz: 19:25
  4. Satz: 25:21
  5. Satz: 8:15

 

Spielbericht: Doreen Hennig

Es spielten: Andrea Heinke, Andrea Bimmrich, Kirstin Krüger, Kristin Herzig, Cornelia Wünsch, Vanessa Militzer, Nicole Netter, Heike Lederer, Sandra Graumann, Doreen Hennig

Trainerin: Yvonne Schreiber

René SeidelSpielbericht Damen (20.09.2014)
Share this post