Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

Bericht_Damen1.png

Spielbericht Damen (29.11.2014)

Nach einem siegreichen Heimspieltag, reisten wir am 29.11. stark dezimiert und ohne Trainer nach Hoyerswerda zum „Tabellennachbarn“ Kaupa Neuwiese um die nächsten Punkte für den OSC einzufahren. Unsere letzten Aufeinandertreffen endeten leider nicht so positiv für uns. Das wollten wir heute besser machen!

Viele Aufstellungsmöglichkeiten hatten wir nicht, also begannen im Startsechser Drea und Bimmi als Außenangreiferinnen, Heike und Arite als Mittelblockerinnen, Conny als Diagonalangreiferin, ich im Zuspiel und Vani als Libera. Durch konsequenten Spielaufbau und starken Aufschlägen von Conny konnten wir uns gleich zu Beginn des Satzes mit 7 Punkten absetzen. Durch leichte Annahmedefizite wurde der Spielaufbau unsererseits zur Mitte des Satzes geschwächt. Der Gegner kam bis auf 2 Punkte heran. Glücklicherweise war das nur eine kurze Phase, die wir sofort überwunden hatten. Wir konnten den Satz nach 20 Minuten mit 25:19 für uns entscheiden.

Die Satzpause wurde nochmal genutzt um uns gegenseitig aufzuputschen. Nach so einem souveränen Spielstart besteht bei uns immer die Gefahr der Lässigkeit. Das sollte heute nicht so sein. Wir stellten lediglich die Zuspielposition um und gingen mit viel Elan und Kampfgeist in den zweiten Satz. Kaupa erschwerte uns das Spiel mit hervorragenden Angriffen über die Außenpositionen. Da unsere Mittelblocker heute zu regelrechten „Monsterblockern“ wurden, kam nur selten ein Angriff durch. Die Feldabwehr tat ihr Übriges und wir konnten wieder unser Spiel aufbauen, wobei wir überwiegend mit klaren, druckvollen Angriffen über die Außenpositionen punkteten. Arite leistete ihren Beitrag gleich noch mit einer 6er-Aufschlagserie dazu. Beim Spielstand von 23:15 hatten wir gedanklich den Satz schon gewonnen, doch Kaupa bäumte sich nochmal auf, nutzte unsere schwache Aufschlagannahme und war schließlich auf 23:19 herangekommen. Jetzt musste eine Auszeit her, Unsicherheit und Risikominimierung durfte keinen Platz in unserem Spiel finden. Das Aufschlagrecht bekamen wir beim Spielstand von 23:21. Die letzten 3 Ballwechsel waren hart umkämpft. Wir entschieden 2 davon zu unseren Gunsten und gewannen den Satz mit 25:22.

Den letzten Satz spielten wir in unserer Anfangsformation. Bis zur Satzmitte konnte sich noch keine Mannschaft absetzen. Beim Spielstand von 11:12 lagen wir das erste mal an diesen Tag hinten. Wir behielten unsere druckvollen Angriffsaktionen und auch die hervorragende Blockarbeit. Risikobereitschaft und vor allem Siegeswille waren vorhanden und das sollte belohnt werden. Ab jetzt punkteten wir, während der Gegner nur verhalten agierte. Schließlich beendete Heike den Satz 25:19 mit 4 Aufschlägen und wir konnten uns riesig über das zweite 3:0 in dieser Saison freuen.

Fazit: Wir haben das gesamte Spiel über souverän das Spielgeschehen gelenkt, was nicht zuletzt der Tatsache geschuldet ist, dass Kaupa bereits 5 Sätze hinter sich hatte und wir somit konditionell überlegen waren. Auch wenn sich unsere Mittelangreiferinnen an diesem Spieltag nicht durch Angriffe in Szene setzen konnten, was einfach dem Spielverlauf geschuldet war, haben sie tolle Blockarbeit geleistet und somit ihre Punkte eingefahren. Mit diesen 3 Punkten können wir den vierten Tabellenplatz (mit einem Polster auf den 5. Platz) sichern und mit Stolz auf den Abstand von nur 3 Punkten zum Tabellenersten verweisen.

OSC Löbau – SV Kaupa Neuwiese:

  1. Satz: 25:19
  2. Satz: 25:22
  3. Satz: 25:19

 

Spielbericht: Doreen Hennig

 Es spielten: Andrea Bimmrich, Andrea Heinke, Cornelia Wünsch, Arite Kunzendorf, Vanessa Militzer, Heike Lederer, Sandra Graumann, Doreen Hennig

 

 

René SeidelSpielbericht Damen (29.11.2014)
Share this post