Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

Bericht_Damen1.png

Spielbericht Frauen (10.01.2015)

Zum Rückrundenstart trafen wir auf den MSV Bautzen 09; die einzige Hinrundenbegegnung aus der wir mit 0 Punkten hervorgegangen sind. Heute wollten wir nicht nur gewinnen, es sollten 3 Punkte für den OSC geholt werden.

Im Startsechser stellte Trainerin Yvonne Heike und Arite auf die Mittelpositionen, Netti und Kiri auf den Außenangriff, Conny auf Diagonal, Tini auf Liberoposition und mich ins Zuspiel. Wir begannen den Satz eher verhalten. Auf dem Feld stand eine bewegungsarme Truppe, die nicht auf Betriebstemperatur kam. Schnell lagen wir mit 5 Punkten im Rückstand. Beim Spielstand von 6:10 wechselte Yvonne Drea auf die Außenposition ein. Der Spielerwechsel brachte nicht sofort den gewünschten Impuls, aber wir fanden langsam in unser Spiel. Die Annahmen kamen präziser, sodass auch bessere Angriffe durchgesetzt werden konnten. Ebenfalls zur Verstärkung des Angriffs wurde Bimi auf die Außenposition eingewechselt. Der Rückstand verfolgte uns aber bis zum 14:18. Bei diesem Spielstand nahmen wir unsere zweite Auszeit, der wir gleich eine 3-Punkte Aufschlagrunde folgen ließen. Wir waren endlich auf 17:18 ran. Den Ausgleich schafften wir 3 Ballwechsel später zum 19:19. Der Gegner war etwas überrascht von unserem Come Back und ließ uns unser Spiel spielen. Dass man uns Löwinnen nach einem größeren Punkterückstand nicht unterschätzen darf, haben wir diese Saison schon mehrfach bewiesen. So sollte es auch heute sein. Uns gelang der Satzgewinn mit 25:21 nach einem 5-Punkte-Rückstand.

Mit gestärktem Selbstbewusstsein gingen wir in den zweiten Satz und begannen sehr souverän. Durch sehr gute Annahmen von unserer Tini konnten wir ein variables Paßspiel ermöglichen und unsere Angreifer mehr und mehr in Szene setzen. Arite blühte dabei zum Punkte-catcher auf. Bautzen kämpfte und wehrte sich verzweifelt gegen unser Spiel, aber wir ließen weder mit Druck noch mit Geschick nach. Wir konnten uns einen Vorsprung von 8 Punkten (21:13) erarbeiten. Das wäre eine gute Gelegenheit gewesen mal ein paar Angriffskombinationen zu probieren, aber die haben wir schon ewig nicht mehr trainiert und demzufolge hat sich keiner getraut. Eigentlich Schade, denn die Annahmen dafür hätten gepasst. Den Satz beendeten wir mit einem Aufschlag-Ass 25:17.

Im letzten Satz begannen wir mit unserem Startsechser und hatten trotz guter Annahmen Defizite im Angriff, die letztlich auch durch eintöniges Zuspiel verursacht wurden. Uns gelang es nicht den Ball direkt ins gegnerische Feld zu schlagen oder zu legen. Wir lagen 3:6 hinten und nahmen unsere erste Auszeit. Yvonne fand ein paar passende Worte und von da an bestimmten wir wieder das Spiel. Während der Gegner einen Punkt pro Rotation gewann, konnten wir 2- oder sogar 3-fach punkten. Unsere sehr gute Blockarbeit erleichterte der Feldabwehr die Arbeit, indem einige direkte Blockpunkte erzielt wurden, was natürlich für Jubelstimmung unsererseits sorgte. Den Satz konnten wir nach 22 Minuten mit einem mehr fraglichen als glücklichen letzten Punkt 25:17 für uns entscheiden.

Fazit: Alle Spielerinnen konnten sich heute auf nahezu 100% ihres Leistungsniveaus steigen. Im Hinspiel hatten wir große Probleme mit den Bautzner Hinterfeldangriffen, die aber am heutigen Spieltag für unsere Libera kein Problem darstellten. Wir haben sehr gute Blockarbeit während des gesamten Spiels geleistet und fast alle langen Ballwechsel für uns entschieden. So etwas motiviert und stärkt das Selbstvertrauen. Lobenswert sind auch die risikoreichen Aufschläge unsererseits, denen viele „Energiesparpunkte“ folgten. Da darf auch mal der eine oder andere ins Netz oder Aus geschlagen werden.

OSC Löbau – MSV Bautzen 04

1. Satz: 25:21
2. Satz: 25:17
3. Satz: 25:17

Spielbericht: Doreen Hennig

Es spielten: Andrea Heinke, Andrea Bimmrich, Kirstin Krüger, Arite Kunzendorf, Heike Lederer, Cornelia Wünsch, Nicole Netter, Kristin Herzig, Doreen Hennig

Trainerin: Yvonne Schreiber (unterstützend: Tobias Schreiber)

René SeidelSpielbericht Frauen (10.01.2015)
Share this post