Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

Bericht_Herren1.png

Spielbericht Herren I (24.01.2015)

Die Löwen vom OSC Löbau bleiben weiterhin erfolglos und müssen beim neuen Tabellenersten JTVG Coblenz die nächste Saisonniederlage einstecken.

Im ersten Spiel des Tages gelang den Hausherren ein deutlicher 3-1-Erfolg gegen den Herbstmeister Räckelwitz, die mit dieser Niederlagen am Ende des Spieltages auch die Tabellenführung abgeben mussten.

Die Löbauer konnten aus dieser Partie ihre Lehren ziehen und die Lücken im Abwehrriegel sowie Schwächen im Stellungsspiel ausmachen. Die Marschroute war klar: Schnell spielen, diagonal blocken und präsent dem Gegner gegenüber stehen. Diese Vorgaben wurden im ersten Satz makellos umgesetzt. So führten die Männer in einem ausgeglichenen Satz, bei dem der OSC die deutlich präsenter war, bis zum Stand von 17:17. Dann gab es eine kurze Schwächephase in der Annehme, sodass die Coblenzer auf 17:20 davon ziehen konnten. Doch die Löbauer ließen sich nicht unterkriegen und kämpften sich durch eine Aufschlagserie in das Spiel zurück und feierten einen 25:20 Satzerfolg.

Der zweite Satz begann unkonzentriert. Leichte Bälle wurden verschlagen, 100%ige Chancen wurden vergeben und Fehler schlichen sich ein. Doch wieder kämpften sich die Löbauer zurück in das Match. Erst glichen sie aus, dann bauten sie die Führung weiter aus, um dann doch den Satz unglücklich zu verlieren. Das bittere daran: Löbau führte zwischenzeitlich schon mit 6 Punkten. Ein unnötiger Satzverlust und somit auch ein vergebener Punkt.

Im dritten Satz spürte man von Beginn an die Verunsicherung. Löbau lag gleich 0:4 hinten – doch wieder folgte eine Aufschlagserie, die eine 8:4 Führung zur Folge hatte. Ein einziges Up and Down. Die Löbauer spielten dabei nicht schlecht, doch sie verpassten unzählige Male, den Sack zu zumachen. Positiv muss bewertet werden, dass die Löbauer sich sehr gut auf Gegner einstellen und somit umstellen kann. Auch neue einstudierte Laufwege, Stellungspielsituationen und Angriffsvarianten wurden erfolgreich eingesetzt. Doch leider blieb dieser Durchgang erneut ohne Satzgewinn.

Nun war irgendwie die Luft raus und Coblenz hoch auf. Auch eine erneute Positionsumstellung half nicht. Die Annahme wackelte und Coblenz machte schon durch ihre Aufschläge ordentlich Druck. So ergab es sich, dass die Löbauer 6:18 zurück lagen. Doch auch in solchen Situationen geben Löwen nicht auf. Die ganze Mannschaft mobilisierte nochmals alle Kräfte und kämpfte sich zurück in das Spiel. Aus 12 Punkten Rückstand erarbeiteten sich die Löbauer einen 2-Punkte-Rückstand bis zum 19:21. Leider reichte nach dieser Aufholjagd die Kraft für den Satzerfolg nicht mehr und die Hausherren machten den Satz zu (21:25) und sicherten sich damit den zweiten Dreier an diesem Tag.

Allen Misserfolg der vergangenen Spiele zu Trotz muss festgehalten werden, dass unsere Männermannschaft großes Potential hat und definitiv in der Lage ist jeden Gegner in der Liga zu besiegen. Doch fehlt aktuell noch die Stabilität und Kontinuität, um dies in 3 Sätzen durch zuziehen. Nun sind sie im Abstiegskampf angekommen und sind somit in der Pflicht in den kommenden Heimspielen kräftig zu Punkten. Die kommenden Gegner dürfen gewarnt sein: Hungrige Löwen sind besonders gefährlich!

Für den OSC Löbau spielten: Michael Busch, Frank Herzog, Denis Knebel, Stefan Korschofski, Angelo Licbarski, Ronny Löchel, Philipp Richter, Dennis Scholze, Moritz Schulze, Rene Seidel, Benjamin Stamer

Es fehlten: Toni Kühn, Clemens Jonkisch

Auf der Bank unser Trainer Enrico Kral

René SeidelSpielbericht Herren I (24.01.2015)
Share this post