Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

Bericht_Herren2.png

Spielbericht Herren II (18.04.)

Letzter Heimspieltag der 2.Herrenmannschaft des OSC und die gelungene Wiedergutmachung eines Debakels.
Heute am 18.04. war es nun endlich soweit , der letzte Spieltag in eigener Halle und die Gäste waren die Tabellenletzten und der Tabellenerste.

Im ersten Spiel mußten wir gegen die Jugendmannschaft des VVZ09 aus Zittau ran und erwischten einen nicht optimalen Start. Denn die Zittauer setzten uns ganz schön unter Druck und lagen streckenweise vorn . Die Führung wechzselte zum Ende hin ständig hin und her und nach 33 Minuten ging der Satz dann an die Zittauer Jugend.

Da wir im Vorfeld die Taktik festgelegt hatten, daß gegen die Jugend die Jugend spielt, wollten wir unserer Linie auch weitestgehend treu bleiben und begannen den zweiten Satz in der gleichen Aufstellung.

Auch hier wechselte die Führung ständig und wir wechselten beim Stand 19:19 Rene für Jan ein und beim Stand von 22:20 Steffen für Moritz und konnten so noch grade so ein 26:24 für uns rausholen.
Auch im dritten Satz schenkten wir unserer Jugend das Vertrauen und begannen in der selben Aufstellung wie die vorhergehenden Sätze. Hier kam dann unsere Mannschaft wesentlich besser ins Spiel und schnell war ein etwas größerer Vorsprung herausgespielt. Nun hieß es Leuet schonen und beim Stand von 22:11 kam für Karl-Friedrich für die letzten 3 Punkte Kuno ins Spiel. Der Satz endete nach 19 Minuten 25:12 für uns.

Im vierten Satz blieben wir unserer Startaufstellung treu und begannen mit den jüngeren Mitgliedern unserer Mannschaft.

Auch hier fanden wir wieder sehr schnell zu unserem Spiel und konnten schnell einen Vorsprung rausspielen. Jetzt ging es wieder darum Kräfte zu sparen und für Stammspieler mit Ermüdungserscheinungen eine längere Pause zu schaffen und wir wechselten Karl-Friedrich aus und brachten Kuno. Beim Stand 12:15 brachten wir noch mal Rene für Jan und spielten so  den Satz zu Ende ,den wir nach 23 Minuten 25:18 für uns entscheiden konnten.

Der erste Sieg des Tages war also geschafft und damit die Frage nach der Aufstellung für das zweite Spiel in den Fokus gerückt. Die Angreifer für das Spiel waren gesetzt und es stand die Frage nach den Zustellern. Nach eingehender Beratung fiel die Entscheidung auf Lorenz und Bagher. Wie richtig die Entscheidung war, sollte sich im Laufe des Spieles noch erweisen.
Alle hatten noch das Spiel vom 13.12.2014 im Kopf, das seinerzeit nach 45 Minuten mit 75:26 verloren ging .

Wir hatten uns also viel vorgenommen und wollten den zahlreich erschienenen Fans ein wesentlich besseres Spiel bieten als in Schönbach.

Wir begannen also hochkonzentriert und konnten uns schnell einen kleinen Vorsprung erkämpfen. Unser Block kam auch immer besser ins Spiel und so konnten wir ein ums andere Mal die Angriffe der Schönbacher abwehren und Punkte für uns draus machen . Auch unsere Angreifer fanden immer besser ins Spiel und konnten immer wieder die Abwehr der Schönbach ins wanken bringen und somit Punkte erziehlen. So konnten wir nach 20 Minuten den Satz mit 25:19 für uns verbuchen. Da sich die Aufstellung bewährt hatte, stellten wir auch im zweiten Satz nicht um.

Der zweite Satz brachte dann wieder zahlreiche längere Ballwechsel und die Schönbacher fanden besser ins Spiel. Deshalb wechselte ständig die Führung und jeder hätte den Satz für sich entscheiden können,doch unser Block und einige sehr gute Angriffe von Rene und Karl brachten uns den Satzgewinn nach 25 Minuten mit 25:23.

Im dritten Satz wollten wir für Bagher ein klein wenig Entlastung bringen und in der Annahme eine Ruhepause gönnen. So wechselten wir beim Stand von 10:8 Luc für Bagher ein. Der Satz verlief wie auch der zweite mit ständig wechselnder Führung. Nun kam die die Stunde unserer Angreifer und der wieder erstarkende Block. Mehrere Angriffe von Karl-Friedrich und Rene brachten uns immer wieder in greifbare Nähe eines Sieges. Beim Stand von 23:22 wechselten wir dann Bagher zurück um unseren Mittelblock zu stärken. Das wiederum brachte Schönbach aus dem Konzept und ein ins aus geschlagener Ball, brachte uns nach 22 Minuten einen 25:22 Satz-und damit Spielgewinn.

Die Freude über den Sieg war natürlich überschwenglich  und wohl verdient. Denn damit hatten wir uns mehr als revanchiert, für die Pleite in Schönbach. Es muß auch bemerkt werden, daß dies auch wohl das bisher beste Spiel der Mannschaft war.

Ein ganz großes Dankeschön geht natürlich an die so zahlreich erschienen Fans, für die tolle Unterstützung .

Nun geht es noch am 09.05. nach Oderwitz , wo sich dann endgültig entscheidet wie die Platzverteilung in der Kreisklasse ausgeht. Denn Oderwitz verpasste in Zittau auch einen Sieg einzufahren und verlor 3:1. Somit ist noch alles offen und ich kann versichern das wir unser Bestes geben ,das bestmögliche Ergebnis rauszuholen . Schon vorab sei bemerkt , dass mit so einem Abschneiden vor der Saison niemand gerechnet hat .


Für OSC 2. spielten heute : Jan Baum , Rene Bimmrich , Steffen Geib , Bagher Khajavi , Lorenz Mildner , Jens Csoti , Karl-Friedrich Engemann , Lucas Krüger , Moritz Schulze , Philipp Saß

Coach: Spiel 1 Bagher Khajavi , Spiel 2 Jens Csoti

 

René SeidelSpielbericht Herren II (18.04.)
Share this post