Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

OSC_SB_2.Herren.jpg

Auswärtserfolg der 2. Herrenmannschaft gegen den CVJM II

Die Löwen der 2. Herren traten zum ersten Auswärtsspiel in der Saison 2015/16 beim CVJM in Görlitz an.

Da die Mannschaft am 1. Spieltag das spielerische Potential nicht ganz ausschöpfen konnte, wollte man nun zeigen, was in den Löwen steckt, um möglichst 3 Punkte einzufahren.

Nachdem die Aufstellung festgelegt und die Taktik besprochen waren, ging es gleich mit starken Aktionen durch die Angreifer los. Ein direkt verwandelter Angriff von unserem Routinier Steffen sowie ein starker Mittelblock vom Neuzugang Peter zeigten dem Gegner sofort, was sich der OSC bei dem ersten Auswärtsspiel der Saison vorgenommen hatte. So konnte schnell ein Abstand von 4 Punkten herausgespielt werden. Harte und präzise Aufschläge von unseren Außenangreifern Karl und Moritz vervollständigten den Eindruck der entschlossen agierenden Löwen. Sichtlich beeindruckt von dieser Anfangsoffensive konnte sich der CVJM aber nach und nach erholen und den Rückstand häppchenweise reduzieren. Kurz vor Schluss wurden zuerst Peter gegen Philipp und einen Ballwechsel später Moritz gegen Bagher gewechselt. Diese taktische Maßnahme brachte den CVJM nochmal außer Tritt, so dass die letzten Punkte auf der Habenseite des OSC verbucht werden konnten. Der knappe Ausgang von 26:24 im 1. Satz für die Löwen überraschte dann doch und sollte noch zeigen, dass hier nur durch eine aktive und zielgerichtete Spielweise heute Punkte zu holen waren.

Der 2. Satz begann wie der 1. Satz aufgehört hatte. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Der CVJM hatte endgültig sein Spiel gegen uns gefunden. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, so dass dieser Satz von vielen Aufschlagswechseln geprägt war. Zusätzlich für Verwirrung sorgte ein vermeintlicher Aufstellungsfehler bei den Löwen, welcher sich aber nach Rücksprache des Schiedsgerichtes mit unserem Kapitän Steffen als Fehlentscheidung entlarvte. Aufgrund von einem weiteren Missverständnis zwischen dem 1. und dem 2. Schiedsrichter wurde die durch unseren Trainer Jens gewünschte Auszeit des OSC bei einem Punktestand von 10:10 gleichzeitig mit dem Aufschlag des CVJM angepfiffen. Beide Mannschaften interpretierten dies als gegebene Auszeit und der Ball wurde von dem aufschlagenden Spieler des CVJM in Richtung des 2. Schiedsrichters gerollt. Nach kurzer Beratungspause der Spielleitung wurde die Auszeit auf den nächsten Ballwechsel verschoben und wieder angepfiffen. Warum hier der OSC trotz korrektem Verhalten eine Verwarnung erhielt, bleibt das Geheimnis des Schiedsgerichtes, welche wir als Sportler hinnehmen. Trotz dieser Ablenkungsmanöver fanden die Löwen besser, aber nicht voll spielbestimmend zurück ins Match. Erst kurz vor Satzende konnten wir uns minimal absetzen und den Satz mit 25:22 für sich entscheiden.
Wahrscheinlich schon zu siegessicher, fand die Mannschaft im 3. Satz nicht mehr so recht ins Spiel. Es häuften sich individuelle Fehler, gepaart mit Abstimmungsschwierigkeiten im Läufersystem. Jetzt war der CVJM am Drücker. Der Gegner witterte Morgenluft, kämpfte und gab keinen Ball mehr verloren, was die Löwen sichtlich beeindruckte. Auch eine starke Aufschlagsserie von Moritz konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. Somit ging der Satz knapp, aber verdient mit 26:24 an den CVJM.

Wachgerüttelt von dem Satzverlust, berief sich das Löwenrudel auf seine elementaren Tugenden und fuhr im 4. Satz die scharfen Krallen nochmal so richtig aus. Hier und heute sollte nichts mehr anbrennen! Dementsprechend klar strukturiert wurde gespielt. Sicherlich merkte man jetzt auch, dass der CVJM an diesem Tag seinen 7. Satz im 2. Spiel absolvierte und die Konzentration langsam nachließ. Dies wurde von den Löwen geschickt genutzt. Unser Zusteller Moritz verteilte die Bälle äußerst clever, so dass unsere Angreifer schnell agieren konnten. Unser Gegner konnte jetzt nur noch den Bällen hinterher schauen oder diese an die Hallendecke lenken. So hieß es im 4. Satz nach nur 19 Minuten mit einem Punktestand von 25:9: SPIEL, SATZ und SIEG für den OSC!

Sichtlich zufrieden und glücklich traten die Löwen den Rückweg ins heimische Quartier an. Allerdings hat dieses Spiel auch gezeigt, dass man keinen Gegner unterschätzen sollte und sich ein Spiel auch schnell drehen kann, wenn man nicht 100%ig bei der Sache ist. Am nächsten Samstag geht es bereits mit dem nächsten Auswärtsspiel bei der Jugendmannschaft des SV Reichenbach weiter. Die Löwen lauern schon … wir sehen uns!

 

Ergebnis: CVJM Görlitz II : OSC Löbau II // 1:3 / 81:100 / 24:26 22:25 26:24 9:25

Für den OSC spielten: Philipp Benzig, Karl Engemann, Steffen Geib (C), Paul Kanig, Bagher Khajavi, Leonard Milder, Lorenz Mildner, Philipp Saß, Moritz Schultze, Christian Uhlig, A.-Peter Wolf

Trainer: Jens Csoti

Ronny LöchelAuswärtserfolg der 2. Herrenmannschaft gegen den CVJM II
Share this post