Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

Spielbericht_OSC_1D.jpg

Löwinnen erneut ohne Punkte

Die Löwinnen reisten zum USV Dresden I, ebenfalls Aufsteiger aus der Bezirksliga (Raum Dresden), um einen Punkt nach Löbau zu holen.
Auf die zwei erfahrenen Spielerinnen Nika und Sandra musste verzichtet werden, ebenso wie auf die zweite Libera Marlene. Die Trainer legten die Startaufstellung mit Kirstin im Zuspiel, Andrea B. und Andrea H. im Außenangriff, Monique im Diagonalangriff, Arite und Heike im Mittelblock und Doreen als Libera fest. Hoch motiviert starteten sie ins Spiel. Kirstin verhalf mit einer 5er Aufschlagserie zur Führung und zwang den Gegner beim 8:4 zur ersten Auszeit. Sichere Aufschläge, stabile Annahmen und druckvolle Angriffe ermöglichten den Löwinnen einen weiteren Führungsausbau. Beim 19:11 wechselten Marie und beim 20:12 Conny ins Spiel. Nach 25 Min konnten sich die Löbauerinnen über den 25:18 Satzgewinn freuen.

Unverändert in der Aufstellung startete der zweite Durchgang. Unerklärlich, warum plötzlich Unsicherheit das Spiel der Löwinnen bestimmte. Zu viele eigene Fehler ließen sie von Beginn an in Rückstand geraten. Die erste Auszeit beim 3:8 sollte an das eigentliche Leistungspotential erinnern. Aber irgendwie schien nichts mehr zu gelingen.  Verschlagene Aufgaben ergänzten das Desaster. Beim 14:23 wechselte Elisa zum Aufschlag ins Spiel, um nochmal neue Impulse zu setzen.  Den Satz entschied dennoch der Gegner mit 25:14 für sich.

Mit der eindeutigen Ansage Aufschlagfehler zu reduzieren und Feldarbeit zu stabilisieren ging es in den dritten Satz. Erneut gerieten die OSC Damen gleich zu Beginn in Rückstand. Die erste Auszeit beim 4:9 sollte endlich wachrütteln. Spielerwechsel beim 4:10 von Andrea H. und Elisa und beim 6:10 von Arite und Conny folgten und hauchten endlich neuen Wind ein. Elisa verhalf mit einer 4er Aufschlagserie zum 11:13 Anschluss. Dresden ließ sich von der Serie allerdings nicht beeindrucken und zog ihr Spiel weiterhin durch. Bei den Löwinnen hingegen nahm die Quote der Eigenfehler wieder zu und der Rückstand vergrößerte sich erneut. Marie wechselte beim 12:16 mit Andrea B. in den Außenangriff. Erneut konnten die Löwinnen auf 2 Punkte zum 16:18 verkürzen, aber die Leistung nicht aufrechterhalten. Der Satz endete mit 19:25

Für den vierten Satz galt es Alles oder Nichts, schließlich hatten sie den Punkt noch vor Augen. Weiterhin mit Marie im Außenangriff und Conny im Diagonalangriff sollten nun endlich die Löwinnen spielbestimmend sein. Leider setzte sich die verkrampfte Spielweise des zweiten und dritten Satzes fort. Eine Auszeit beim 4:10 und ein Spielerwechsel beim 8:15 von Andrea H. und Elisa brachten nicht die erhoffte Wende. Nach 20 Min wurde der Satz mit 25:15 für Dresden entschieden.

Die Löwinnen sind in der Sachsenklasse noch nicht angekommen. Das Leistungspotential ist vorhanden, kann aber nicht konstant aufrechterhalten werden. Erwähnenswert ist heute die Leistung der Jugendspielerinnen Elisa und Marie, die konsequent druckvolle Aufschläge und gute Feldarbeit, zum Teil in verschiedenen Positionen, zeigten.

OSC Löbau – USC TU Dresden I

  1. Satz: 25:18
  2. Satz: 14:25
  3. Satz: 19:25
  4. Satz: 15:25

Es spielten: Andrea Heinke, Andrea Bimmrich, Kirstin Krüger, Cornelia Wünsch (C), Monique Linke, Heike Lederer,  Arite Kunzendorf, Elisa Lindner, Marie Preußger, Doreen Hennig

Trainer: Marten Heinke, Cornelia Wünsch

Doreen HennigLöwinnen erneut ohne Punkte
Share this post