Blog

News, Bilder, Spielberichte und vieles mehr.

Spielbericht_OSC_1D.jpg

Auch im 6. Spiel ungeschlagen

Zu Gast waren der Vizemeister der letzten BL-Saison, die Herrnhuter Volleyfanten, und der SV Kaupa Neuwiese.
Mit Neugierde erwartete man die jungen Nachbarn aus Herrnhut, stand man ihnen doch zum ersten Mal im Spielbetrieb gegenüber.

Löbau startete sehr gut in den ersten Satz, obwohl die Annahme dem Zuspieler für die ersten Ballwechsel nur das Hinterfeld als Option ließ. Aber egal, die Angriffe wurden zu direkten Punkten verwandelt. Die Löwinnen konnten von Beginn an in Führung gehen und diese kontinuierlich, dank verbesserter Annahmeleistung, ausbauen. Sicher entschieden sie den ersten Durchgang mit 25:20 für sich.
Die Pause wurde genutzt um ein Achtungszeichen zu setzen. Ein Leistungsabfall im zweiten Satz ist den Löwinnen bestens bekannt, außerdem rechnete man mit mehr Gegenwehr der jungen Herrnhuter. Aber es folgte eine Kopie des ersten Durchgangs. Löbau zog sein Spiel durch, variierte im Angriff und hielt die Jugend in Bewegung. Erneut konnten sie den Satz mit 25:20 für sich entscheiden.
Nun kam, was kommen musste. Die Löwinnen hatten den 3:0 Sieg schon vor Augen und schalteten einen Gang zurück. Herrnhut jedoch kämpfte verbissen um jeden Ball. Punktemäßig recht ausgeglichen bis zur Satzmitte, nutzten sie dann eine absolute Annahmeflaute der OSC Damen und zogen mit 5 Punkten davon. Ehe die Löwinnen wussten, was passierte, hieß es 24:18 Satzball für die Gäste. Dieser konnte abgewehrt werden und Löbau lief zur Höchstform auf. Bimmi ging zum Aufschlag, das Ziel lautete Punkt für Punkt. Der Routiniertheit der Löwinnen war die Aufholjagd, die man nur selten erlebt, zu verdanken. Alle Satzbälle konnten abgewehrt werden, bis es schließlich 25:24 Satzball OSC hieß. Ein Angriffsfehler der Löwinnen bescherte den 25:25 Ausgleich, ein Folgefehler der OSC Damen sorgte für den 6. Satzball der Gäste. Nach dieser Aufholjagd ließen sich die Löbauerinnen aber nicht entmutigen, wehrten erneut ab und nutzten ihren zweiten Satzball zum 28:26 Gewinn.

Im zweiten Spiel des Tages trafen sie auf den SV Kaupa Neuwiese. Überraschend einfach gestaltete sich der erste Durchgang. Moni und Heike legten jeweils mit 6er Aufschlagserien den Grundstein zur 12:1 Führung. Diese behielten sie bis zum 25:14 Satzgewinn bei.
Mit konstanter Leistung bestritten sie auch den zweiten Satz ganz souverän. Druckvolle Aufschläge und sichere Feldabwehr sicherten die Führungsposition. Der Satz ging mit 25:19 an den OSC.
Im letzten Durchgang gab es kaum noch Gegenwehr. Von Beginn an wurde die Führung übernommen. Kirstin ging beim 14:10 zum Aufschlag und servierte 10 Bälle. Nach 1 h 14 Min konnte der letzte Satz 25:12 gewonnen werden.

Fazit: Der OSC rechnete in beiden Spielen mit deutlich mehr Gegenwehr. Dennoch ließen sie sich von der gegnerischen Spielweise nicht beeinflussen und zogen ihr Spiel durch. Kurze Phasen nachlassender Konzentration kompensierten sie rechtzeitig. Die Nervenstärke der Löbauerinnen, die sie die letzten 6 Spiele zeigten, resultiert sicherlich aus den Erfahrungen der Sachsenklassesaison.

Weiter so…!!

 

OSC Löbau – Herrnhuter Volleyfanten

  1. Satz: 25:20
  2. Satz: 25:20
  3. Satz: 28:26

OSC Löbau – SV Kaupa Neuwiese

  1. Satz: 25:14
  2. Satz: 25:19
  3. Satz: 25:12

 

Es spielten: Andrea Bimmrich, Kirstin Krüger, Arite Kunzendorf, Heike Lederer, Monique Linke, Cornelia Wünsch (C), Nicol Švrčinová, Doreen Hennig

Trainer: Cornelia Wünsch

Doreen HennigAuch im 6. Spiel ungeschlagen
Share this post